Unsere Instagram-Feeds sehen alle gleich aus. Bilder von geilem Essen, flachen Bäuchen, Stränden und Selfies. Der Account von Jannik Diefenbach ist anders.

 
 

Die Filme wurden an einem Drehtag in Frankfurt gedreht. Wir waren in Zusammenarbeit mit Mynd für Konzeption und die gesamte Produktion / Postproduktion verantwortlich

 


Unsere Instagram-Feeds sehen alle gleich aus. Bilder von geilem Essen, flachen Bäuchen, Stränden und Selfies, bei denen man sich fragt, ob andere Menschen überhaupt je arbeiten. Der Account von Jannik Diefenbach ist anders. Denn der 20-jährige Mainzer postet Fotos von seinem 71-jährigen Großvater in Outfits von Thrasher, Supreme und Stussy. Alojz posiert in Hoodie, Beanie und natürlich immer in Socken, die zu den Sneakers passen. Den Opa, den wir alle gerne hätten, hat sich die DB klugerweise als Influencer geangelt.

Im Fokus der mit einfachen, plakativen Bildern erzählten Kurzfilm-Serie (2 Episoden), steht die Sensibilisierung für die KCi Features. Um das Thema möglichst Aufmerksamkeitsstark aufzubereiten, setzen wir auf eine plakative, bunte und bewusst spielerische Bildsprache.  Alle Bilder werden im Studio gedreht. Wir arbeiten mit bunten Hintergründen und nur dezentem Set-Design. Das Bahn-Abteil ist nur schematisch dargestellt. Wir sehen einen Vierer-Sitz mit Tisch vor einem farbigen Hintergrund. 

Die ca. 20 Sekunden langen Spots thematisieren leicht zugespitzt Alltagssituationen unserer Protagonisten. Die Reaktion unserer Protagonisten soll in humorvoller Weise die Haltung bzw. den Standpunkt der Marke darstellen.