3... 2... 1... Premium Eco.

 
 

Die beiden Filme wurden an einem Drehtag in Frankfurt gedreht. Wir waren für Konzeptentwicklung und die gesamte Produktion / Postproduktion verantwortlich

 

Beim Kauf eines Economy-Ticket bekommt man von Lufthansa eine Mail mit der Möglichkeit auf einen Premium-Economy Platz zu „bieten“. Das Bieterverfahren ähnelt eBay, nur etwas intransparenter: Man kann beispielsweise 300 Euro bieten und bekommt vom System Feedback in Form eines Farbcodes. Orange bedeutet beispielsweise: “Es ist wahrscheinlich, dass du einen Platz bekommst. Wenn mehrere Gebote über deinem liegen, könntest du aber auch leer ausgehen und musst in der Economy Class bleiben.”

Hierfür sollten wir lebensnahe und glaubhafte Situationen entwicklen, in denen ein solches Upgrade sinnvoll sein kann.

Die Protagonisten unseres ersten Spots sind ein junges Pärchen Rucksack-Reisender, die nach wochenlanger Wanderung durch die Wildnis zurück in der Hauptstadt angekommen sind und in wenigen Tagen wieder in die Heimat fliegen. Sie haben eine erlebnisreiche, allerdings auch anstrengende Reise hinter sich, und verbringen gerade seit langem den ersten Abend im komfortablen Hotel. Während sie noch – frisch aus der Dusche – im Badezimmer den lange verzichteten Komfort genießt, sitzt er schon im Bademantel auf dem Bett und sichert die Urlaubs-Fotos von der Kamera. Nebenher öffnet er auf seinem Laptop die myOffer-Seite; er will sich nach all den Strapazen ein bisschen mehr Komfort gönnen als ursprünglich geplant. Während er bietet, neigt sie sich plötzlich über seine Schulter, schiebt den Regler für den Betrag noch weiter nach rechts, lächelt und drückt ihm einen Kuss auf die Wange.

In unserem zweiten Spot ist es schon spät am Abend und die Lichter der Stadt funkeln durch die Fensterwand hinter ihm. Doch unser Protagonist, ein Ingenieur für große Windkraft-Anlagen, ist noch immer schwer beschäftigt. Er telefoniert, ist umgeben von Plänen und CAD-Ausdrucken und wirft ab und zu einen Blick auf den Monitor vor sich, auf dem Renderings eines offenbar von ihm mit entwickelten Windparks ablaufen. Der Verlauf des Telefonats verrät uns, dass er auf dem in wenigen Tagen bevorstehenden Flug wohl noch arbeiten müssen wird, da nur wenige Stunden vor Abflug die Ergebnisse geologischer Messungen erwartet werden. Um den Flug dennoch so angenehm wie möglich zu gestalten, öffnet er kurzer Hand die myOffer Seite und bietet auf ein Upgrade.